Beratung

Unternehmensberatung in Fragen der Strategie und Struktur
Kaufmännische und betriebswirtschaftliche Bereiche werden in persönlichen Beratungen analysiert und optimiert.

Prozessoptimierung und KVP
Prozessoptimierungen und KVP sichert zum einen dem Unternehmen eine Wettbewerbsfähigkeit und zum anderen den Mitarbeitern eine Arbeitsplatzsicherung.
KVP sind kleine kontinuierliche Verbesserungen, die meist in Teamarbeit umgesetzt werden. Sie beziehen sich auf die Produkt-,Service-, und Prozessqualität. KVP ist ein Grundprinzip des Qualitätsmanagements und nicht wegzudenkender Bestandteil der ISO 9001.
Mitarbeiter und ihre Erfahrungswerte liefern dabei die Basis eines fast unerschöpflichen Pool`s an Kreativität und Verbesserungsmöglichkeiten.
Die Mitarbeiter sind die Leute an der Basis, sie kennen Ihre Schwerpunkte genau.
Die Kunst ist, das Wissen zu "ernten" und zu honorieren, dass beide Seiten einen Vorteil daraus generieren können (Win-Win).

Gefährdungsbedarfsanalyse für psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz
Aufgrund der stetig wachsenden Ursache psychische Erkrankung bei Arbeitsunfähigkeit kann ein Unternehmen die Arbeitsplätze und die Führungskultur anhand einer Gefährdungsbedarfsanalyse ergründen.
Lohnfortzahlungsleistungen sind derzeit eine enorme betriebswirtschaftliche Belastung für die Betriebe. Ursachen-und Wirkungsprinzip ist hier erforderlich, um die Ursachen zu erkennen und minimieren bzw. abzustellen.
Da in den letzten Jahrzehnten der Schwerpunkt der Unternehmen auf Prozessoptimierung lag, ist es nun dringend erforderlich, auf den Faktor „Mensch“ zu achten.
Zahlen werden von Menschen erbracht durch gute bzw. schlechte Leistung. Es ist ein Zusammenspiel von Mitarbeiter und Vorgesetzten, die Motivation für die Arbeit und die Identifizierung mit dem Unternehmen zu fördern. Beide sind „Geschäftspartner“ durch den freiwillig unterzeichneten Arbeitsvertrag.