• Mitarbeiter führen statt verwalten.

    Mitarbeiter führen statt verwalten.

Ausbildung

Leader Coach® – die Ausbildung zum Coach oder zur Weiterentwicklung der Führungskompetenz

In jedem Unternehmen sind die Mitarbeiter in den Unternehmensleitlinien genannt. Und doch wird viel zu wenig „geführt“, sondern mehr „verwaltet“!
Eine Ursache hierfür ist, dass es den Beruf „Führungskraft“ nicht gibt, sondern Erfahrungswerte und persönliche Entwicklung eine niveauvolle Führung kennzeichnen.
Die Unternehmen sind hier in der Verantwortung, den Führungsverantwortlichen als ihrem verlängerten Arm die unabdingbare Sozialkompetenz für eine wertschätzende Führungskultur zu vermitteln. Das bekommen Sie in dieser Ausbildung "Leader Coach®".

Was ist ein Leader Coach®?

Ein „Leader“ ist ein authentischer und vertrauenswürdiger Vorgesetzter, der seine Mitarbeiter nicht als „Maschinen“ sieht, sondern sie als Menschen abholt, von A nach B führt und dabei die Unternehmensziele im Blick hat.
Er handelt nach dem Ursachen-Wirkungs-Prinzip bei der Analyse des Verhaltens der Mitarbeiter. Das bedeutet, dass er sich z. B. bei fehlender Flexibilität (ein Mitarbeiter will z. B. an keinem anderen Arbeitsplatz arbeiten, als an seinem schon langjährigen bisherigen) in die Ursachenanalyse begibt, statt nur abzumahnen. Seine Aufgabe besteht darin, den Mitarbeiter in das Bewusstsein für sein Verhalten zu bringen und eine Verhaltensveränderung herbei zu führen.

Ein Leader fordert und fördert den Menschen und erkennt genau die Grenze zur Überforderung bzw. Unterforderung. Verantwortung abgeben und klare Entscheidungskompetenzen vorgeben, das gehört bei einem Leader zum täglichen Geschehen. Die persönliche Entwicklung der Menschen, die ihm anvertraut sind, ist für ihn ein Baustein für die Identifizierung dieser Menschen mit dem Unternehmen.

Er weiß, Gewinn und Erfolg sind die Basis für ein gesundes Unternehmen und somit auch für die Erhaltung der Arbeitsplätze. Er weiß aber auch, dass Gewinn- und Erfolgszahlen nur durch den Menschen entstehen. Wertschätzende und vertrauensvolle Zusammenarbeit ist ihm wichtig.
Ein Arbeitsvertrag entsteht auf freiwilliger Basis und ist ein Vertrag von zwei Partnern.
Ein werteorientiertes Verhalten ist für einen Leader selbstverständlich. 

Warum Leader Coach® statt Business Coach?

Wir haben uns für die Bezeichnung „Leader Coach®“ entschieden, weil wir zusätzlich zu den reinen Sachaspekten ganz besonderen Wert auf die Entwicklung der Führungskompetenz legen.